aus dem Reutlinger Generalanzeiger
Zurück home


  18.03.2019

Musikverein Würtingen gibt Jahreskonzert

Bunter Reigen  





ST. JOHANN-WÜRTINGEN. Pop, Klassik und böhmische Blasmusik, gepaart mit Trompetensolo und Gesangsduo -- diese Vielfalt ist bezeichnend für das Jahreskonzert der Trachtenkapelle Wurtingen. Der musikalische Leiter Wolfgang Landerer hatte unter anderem Titel von Freddy Mercury, Udo Jürgens und Walzerkönig Johann Strauss ausgewählt, was das Publikum mit viel Applaus und Zugabe-Wünschen honorierte.
Dietmar Pelz leitet die Jugendkapelle, die mit Boogie Woogie, Marsch und Ragtime zu unterhalten wusste. Einige der Blockflötenkinder unter Leitung von Christa Ritter hatten mit dem Indianerlied und »Old MacDonald« ihren ersten Auftritt in der voll besetzten Gemeindehalle.

Ein eindrucksvoller Beginn glückte den 32 Musikern dann mit dem Konzertmarsch »Abel Tasman« von Alexander Pfluger. "Mit Fröhlichkeit und Frische auf zu neuem Tatendrang und mit
ganz vielen Frühlingsstimmen-Gefühlen im Gepäck wollen wir Sie jetzt im Drei-Viertel-Takt verwöhnen", kündigte Natalie Koch die Walzermelodie von Johann Strauß an. Sie machte mit ihrer Anmoderation neugierig auf die zu erwartenden Stücke, vermittelte Amüsantes und Wissenswertes. Etwa zu Kurt Gäbles »Emotionen«, die das Leben lebenswert machen, zentraler Bestandteil des Seelenlebens seien, Er arrangierteauch das Udo Jürgens-Medley mit Auszügen bekannter Titel wie »17 Jahr«, "Aber bitte mit Sahne", "Griechischer Wein" und "Mit 66 Jahren"
Norbert Studnitzky bearbeitete die "Bohemian Rapsody“ von Freddy Mercury, die Ballade, Gitarrensolo, Opern-Parodie und Hard Rock vereine. Der Queen-Frontmann habe dabei wie immer extravagante Auftritte in mutigem Kleidungsstil hingelegt und sei schweißgebadet über die Bühnen dieser Welt gerockt. Stille dann beim Trompetensolo von Felix Höh, der sich mit der „Zaubermelodie“ heftigen Beifall abholte.
                                      Felix
Das Gesangsduo Sonja Maier und Stefan Werz präsentierte den "Song für Generationen“ und versprach "Du nur Du“ und "Schön ist die Welt“. Werz, der Vorsitzende des Vereins, war erfreut über das gut besuchte Konzert.  Für das Engagement und die Treue ehrte er einige Mitglieder,  zusammen mit Helmut Vöhringer,  dem Vorsitzenden des Blasmusikverbands Neckar-Alb, der den Ausgezeichneten große Anerkennung zollte.

                                      Ehrung
Annemarie Baumann und Hans-Georg Schrade sind vor 50 Jahren in die Trachtenkapelle eingetreten und die Saxophonisten erinnerte sich, dass sie 1969 als erste Frau dort ein Instrument erlernen durfte. Ilona Wendler und Uli Werz sind seit 40 Jahren aktiv, 30 Jahre Tanja Höh und Thomas Dollinger sowie Stefan Werz seit 20 Jahren. Auf 30 Jahre fördernde Mitgliedschaft blicken Wakter Hagemann, Heinrich Koch und Gerd Reichenecker zurück, auf 20 Jahre Hans-Dieter Wezel. (mek)




 

)